Zitate zum Thema "Deutschlernen"

Blogpost "Zitate"

 

Gibt es Zitate zum Thema "Deutschlernen"?

 

Viele Leute lieben Zitate. Sie helfen in schwierigen Situationen und geben ihnen Rat und Hilfe, wenn sie nicht genau wissen, wie es weitergehen soll.

 

das Zitat = wörtlich wiedergegebene Stelle aus einem publizierten Text

 

Eine Sprache neu zu erlernen ist definitiv eine schwierige Situation. Es dauert lange und es gibt viele Frustrationen zu meistern und Probleme zu überwinden. Trotzdem gibt es nur wenige Zitate, die sich speziell auf die Situation "Sprachenlernen" beziehen.

Das ist jedoch kein Problem. Viele Zitate, die sich ganz generell auf die Überwindung von Schwierigkeiten beziehen, können auch auf das Erlernen von Fremdsprachen angewendet werden. Im Folgenden finden Sie eine kleine Auswahl (Selektion). Wir beginnen mit

 

 
Zitate: Unzufriedenheit ist der erste Schritt zum Erfolg
 

 

Unzufriedenheit ist der erste Schritt zum Erfolg.

 

die Unzufriedenheit = der Frust (die Frustration / der Missmut / die Verärgerung)

unzufrieden sein (Adjektiv)

der Erfolg = der Triumph (das Lob / das Gelingen / der Gewinn)

erfolgreich sein (Adjektiv)

 

Wer würde da nicht zustimmen? Wenn man merkt, dass man seine Ideen nicht ausdrücken kann, wird man unzufrieden. Zu viele Fehler beim Schreiben und Sprechen führen zu Frustration. Das ist ein idealer Ausgangspunkt, um seine Energien zu bündeln, aktiv zu werden und etwas zu verbessern.

Apropos Fehler - man sollte sich nicht zu sehr auf seine Fehler konzentrieren, denn...

 

 
Zitat: Fehler und Erfolg
 

 

Wer vor großen Fehlern Angst hat, hat auch nur Mut zu kleinen Erfolgen. 

 

der Mut = die Courage

Auch das kann man bei Fremdsprachenlernenden oft beobachten: Aus Angst, einen Fehler zu machen, sagt man lieber gar nichts oder nur ganz wenig. Dadurch hat man dann auch nur kleine Erfolge beim Sprechen und Schreiben. Das ist immer wieder schade und leider sehr schwer zu stoppen oder zu ändern.

Auch von dem deutschen Philosoph Friedrich Niezsche gibt es zu diesem Thema ein  Zitat:

 

 
Zitate für Deutschlernende: Handeln und Zweifeln
 

 

Sobald ihr Handeln wollt, müsst ihr die Tür zum Zweifel verschließen.

 

das Handeln = agieren, etwas tun / machen

der Zweifel = die Angst (die Spekulation / die Bedenken (Plural) / die Befürchtungen (Plural))

verschließen = zu machen (mit einem Schlüssel)

 

Ich liebe dieses Zitat: Wer sich einmal für etwas entschieden hat, sollte seinen Weg gehen und nicht mehr zögern. Für Deutschlernende könnte es bedeuten:

  • Nicht sagen: "Das kann ich nicht", sondern tun, was man tun muss (Vokabeln lernen, viel sprechen, Texte hören und lesen, Grammtik üben....)
  • Nicht sagen: "Deutsch ist so schwer", sondern Deutsch so akzeptieren, wie es ist. 
  • Viel sprechen und schreiben und keine Angst vor Fehlern haben.

 

So viele gute Ratschläge... Zum Schluss habe ich noch ein Zitat von dem Berliner Maler, Grafiker und Fotograf Heinrich Zille (1858-1929). Seinem Rat folge ich besonders gern :-)

 

 
Zitate für Deutschlerner: Nichtstun
 

 

Wie herrlich ist es, nichts zu tun, und dann vom Nichtstun auszuruhn.

 

herrlich = schön

ausruhen = nichts tun / sich entspannen

 

Wenn Sie wissen möchten, was der Unterschied zwischen Zitaten, Redewendungen und Sprichwörtern ist, dann lesen Sie den Blogpost

"Wie der Ochs vorm Scheunentor" - Deutscher klingen mit Redewendungen:

 

     
     

     

    Und wenn Sie jetzt nach den vielen Zitaten und Redewendungen ein wenig Lust auf Grammatik haben ... wie wärst mit einem Minikurs zum Infinitiv mit 'zu'"?

     

     

     

     

    Möchten Sie gerne wissen, wie es weitergeht? Hier ist der Link zu Teil 2 und 3:

     

     

     
    4 Gründe, warum Fragen beim Deutschlernen wichtig sind - Trainingsvideo_ Fragen mit Fragewort.png